nachlese

Festival der Hoffnung – miteinander acht Tage Gottes Liebe genießen und verschenken

Vom 12. bis 19.8.2012 fand im Pavillon der Hoffnung und auf den angrenzenden Freiflächen das erste überkonfessionelle Gemeindecamp statt. Etwa 400 Dauerteilnehmer aus dem deutschsprachigen Raum und Tagesgäste trafen sich, um Gottes Liebe neu zu empfangen, sie weiterzugeben und Freizeit miteinander zu verbringen. Wir trafen uns bei Lobpreis und Anbetung, vielgestaltigen Seminaren und Workshops und bei verschiedensten Außeneinsätzen unter dem Motto Suchet der Stadt Bestes. So wurden z. B. praktische Tätigkeiten in Pflegeheimen durchgeführt oder Feuerwehrleuten für ihre Arbeit gedankt. Auf Straßen und Plätzen wurde musiziert, getanzt und Theater gespielt. Auf dem Marktplatz wurden Essen, Kleidung, Haarschnitte und Massagen verschenkt, mit Kindern gespielt, mit Passanten gesprochen oder auch gebetet.

Link: Impressionen


miteinander für europa

Gottes Liebe führt zusammen, schafft Verständnis und ermöglicht Einheit in der Verschiedenartigkeit. Diese Erfahrung teilten am 12.5.2012 rund 220 Menschen im Pavillon der Hoffnung an einem Begegnungstag der Initiative Miteinander für Europa.

Link: zum Bericht


weihnachten fürs volk

Seit einigen Jahren veranstaltet der Verein zusammen mit der Ev.-Luth. Andreaskirchgemeinde in Leipzig diese Aktion, zu der im letzten Jahr 400 Gäste kamen. Der Heilige Abend ist oft für Menschen, die einsam sind, ein trostloser und schwieriger Abend. „Weihnachten fürs Volk“ hilft am 24.12. vielen Menschen, einen Ort der Geborgenheit und Hoffnung zu finden.

film Film von Björn Kowalewsky (2009)

Link: umfangreicher Informationsflyer mit Spendenaufruf